Wärmerückgewinnungs-Systeme

Geprüfte Anlagentechnik für unterschiedlichste Branchenlösungen

 

Gerade in Zeiten der steigenden Energiepreise gewinnen Systeme der Wärmerückgewinnung (heat recovery systems) zunehmend an Bedeutung.
Je nach Bedarfsfall kann die direkte oder die indirekte Wärmerückgewinnung durch eine effektive Wärmeverschiebung oder
eine Abgaswärmenutzung zum Tragen kommen. 

Direkte Wärmerückgewinnung
Bei der direkten Wärmerückgewinnung durch eine Abgaswärmenutzung wird die überschüssige Wärme
eines Abgases oder die Restwärme von flüssigen bzw. dampfförmigen Medien auf ein Medium übertragen,
das diese Energie direkt durch eine Wärmeverschiebung nutzen kann.

Indirekte Wärmerückgewinnung
Unter der indirekten Wärmerückgewinnung versteht man eine Wärmeverschiebung.
Hierbei wird zwischen Abwärmeeinheit und Heizeinheit ein zirkulierendes Trägermedium geschaltet.
Die Form der Wärmeverschiebung erlaubt eine dezentrale Anordnung der jeweiligen Übertragungssysteme und eignet sich besonders
im Niedertemperaturbereich oder bei Abgaswärmenutzung mit Feuchtigkeitsanfall. Hierzu gehört auch die notwendige Peripherie wie Pumpen, Armaturen, Behälter, Schaltschränke und Unterstützungskonstruktionen für die indirekten Systeme.

 

 

 

 

 



EFFICIENT HEAT TRANSFER

Alle Agetherma-Wärmeaustauscher – ausgenommen drucklose Gas-Gas-Systeme - werden als Druckgeräte im Sinne der Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU eingestuft und entsprechend den damit verbundenen Vorschriften berechnet, hergestellt und geprüft.
DIREKT
Abgaswärmenutzung:

Rohgasvorwärmung durch Abgas sowie Abwärmenutzung zur Dampferzeugung und direkter Kalt-/Warmwasseraustausch
INDIREKT
Wärmeverschiebung:

Restwärmenutzung und Nutzung sowie Kondensationswärme und Wärmeübertragung zwischen zwei Gasen